Glockenklang von der Marktkirche Clausthal

Sprachauswahl

Holzeule bei Drei Annen Hohne im Nationalpark Harz

Herzberger Teich bei Clausthal-Zellerfeld, Teil der Oberharzer Wasserwirtschaft

Quedlinburger Fachwerk, Foto: Ute Meyerdierks

Harzer Schmalspurbahn (HSB) (c) Volker Siewke

naturfuehrer 2017

Das Naturerlebnisprogramm 2017 des Nationalpark Harz.
Hier downloaden.

Ob Naturerlebnis im Nationalpark Harz, Kultur entdecken in den Fachwerkstädten Goslar, Wernigerode oder Quedlinburg, Entspannen in der Kristall-Therme in Altenau oder in der Sole-Therme in Bad Harzburg, eine nostalgische Eisenbahnfahrt mit der Harzer Schmalspurbahn auf den Brocken oder mit dem Mountainbike auf den Strecken der Volksbankarena Harz Luft ablassen: Ein Harz-Urlaub steckt voller schöner Erlebnisse.

Gern möchten wir, Antje und Eckhard Bruns als Ihre Gastgeber, Ihnen hier einige erste Ausflugstipps für Ihre Entdeckungsreise durch den Harz geben. Sowohl für Paare, Familienurlaub, Aktivurlauber oder Ruhesuchende ist das passende Angebot dabei. Mit unserer Ferienwohnung im Harz am ruhigen Ortsrand von Clausthal-Zellerfeld erreichen Sie im Umkreis von 50 Kilometern alle bedeutenden Sehenswürdigkeiten im Harz.

Nationalpark Harz:

Im Harz entsteht eine Bergwildnis – dafür sorgt der Nationalpark Harz. Auf rund 10 Prozent der Gesamtfläche des Harzes, rings um den 1.141 Meter hohen Brocken, erstreckt sich der Nationalpark. Das Harz-Haus-Bruns gehört zu den Partnern des Nationalparks und hat sich somit dem Schutz und dem Erhalt der Harzer Landschaft verpflichtet. Das Besucherzentrum am Torfhaus ist Mittelpunkt für die Information von Harz Urlaubern. Von hier und von anderen Orten starten geführte Wanderungen mit dem Nationalpark-Ranger. Auch eine Führung durch den Brockengarten oder zum Luchsgehege an den Rabenklippen bei Bad Harzburg sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Ausführlichere Informationen hierzu finden Sie auch auf dieser Seite. Webseite des Nationalpark Harz

Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft:

Teiche, Gräben, Wasserläufe, dichte Fichtenwälder und bunte Bergwiesen prägen das Landschaftsbild im Oberharz. Doch was wie Natur aussieht wurde einst von Bergleuten geschaffen, um die Wasserenergie und das schnell wachsende Fichtenholz effektiv für die Erzgewinnung zu nutzen. Seit 2010 gehören diese Zeitzeugen der Blütezeit des Harzes als „Oberharzer Wasserwirtschaft“ gemeinsam mit dem Erzbergwerk Rammelsberg und der Altstadt Goslar zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Fachwerk-Romantik:

Besuchen Sie von uns aus die malerischen Fachwerkstädte Goslar, Wernigerode und Quedlinburg. Schmale Gassen, bunte Fachwerkhäuser und imposante Herrschaftssitze, wie die Kaiserpfalz in Goslar oder das Schloß Wernigerode, laden zum Bummeln und Entdecken ein. Ob Theater, Konzerte, Ausstellungen oder Vorträge: Die Kultur-Szene des Harzes ist nur einen Katzensprung von Clausthal-Zellerfeld entfernt.

Harzer Schmalspurbahn (HSB):

Die Brockenbahn ist die wohl bekannteste Strecke der Harzer Schmalspurbahnen. Von Wernigerode aus fahren die dampfbetriebenen Züge bis auf den höchsten Berg des Harzes. Die Harzquerbahn verbindet Wernigerode mit Nordhausen und die Selketalbahn fährt von Quedlinburg durch das liebliche Selketal. Eine Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn ist nicht nur was für Eisenbahnfans. Geruhsam kann dabei die Landschaft des Harzes entdeckt werden.

Veranstaltungen im Harz:

Walpurgis, die Hexennacht am 30. April, der Oberharzer Bergbauernmarkt immer donnerstags von Mai bis Oktober, das Harzer Bergtheater in Thale mit seiner sommerlichen Spielzeit, Mountainbike Rennen, Triathlone, Biathlon-Veranstaltungen und vieles mehr sorgen das ganze Jahr über für ausreichend Abwechslung im Harz.

Weitere Informationen zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf den Webseiten Oberharz.de und Harzinfo.de.

Unsere Empfehlungen für den täglichen Bedarf und das leibliche Wohl

Als Selbstversorger sind Sie in unserer Ferienwohnung bestens untergebracht. Die Ausstattung lässt keine Wünsche offen und Einkaufen können Sie schnell und in guter Auswahl für Ihren täglichen Lebensmittelbedarf in Zellerfeld am Schützenplatz (5 min. Autofahrt) mit REWE-Markt, Aldi, eine Schlachterei und ein Bäcker. Im Ortsteil Clausthal finden Sie weitere Einkaufsmöglichkeiten, insbesondere auch Bekleidungsgeschäfte. Für Ihr Frühstück bieten die Bäckereien Vollbrecht (Schützenstraße - direkt um die Ecke - samstags) und Mock in der Goslarschen Straße Brötchen und Brot. Die Bäckerei Vollbrecht liefert Ihnen samstags auch einen sehr guten „Flottkuchen“, den Sie nicht verpassen sollten. Ein leckerer Zuckerkuchen nach traditionellem Oberharzer Rezept.

In Laufnähe (5 – 15 Min. Fußweg) gibt es einige gute Restaurants mit zivilen Preisen. Wir empfehlen aus eigener Erfahrung das Restaurant „Treffpunkt“ an der Goslarschen Straße. In der Bornhardtstraße finden Sie das neue Restaurant „Oberharzer Wilddieb“. Hier gibt es Harzer Spezialitäten, ganz nach der Philosophie von Slow Food. Leckere, frische und regionale Speisen. Super gut essen Sie auch ein paar Häuser weiter in der Museums-Gaststätte. Kaffeetafeln ist etwas Herrliches! Wir empfehlen Ihnen dazu in Schulenberg mit Blickrichtung auf die Okertalsperre das Café Muhs. Auch das Antik-Café Marie Luise in Wildemann oder das Polsterberger Hubhaus zwischen Clausthal-Zellerfeld und Altenau sind lohnenswerte Ziele – nicht nur zur Kaffeezeit.

Sie sehen, bereits dieser kurze Überblick füllt viele Seiten. Sicher gibt es noch viel mehr zu erzählen und auch für Sie haben wir individuelle Tipps parat. Daher unsere Bitte: scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen. Herzlich gern geben wir, soweit möglich, Auskunft. Damit Sie Ihren Harz Urlaub und Ihren Aufenthalt in unserer Ferienwohnung rundum genießen können.